ANR 32 Typhoon Motor Dudes
"Stranded from Hell" CD / LP
Erscheinungsdatum: 2009/6
Format: CD / LP
Fehler
Glass and good luck, brittle muck LyricMP3
No ReasonLyricMP3
The world spreads hateLyric
Into confusionLyric
Bitter pillLyric
Time to walk awayLyric
If onlyLyric
Pretty upsLyric
Back for moreLyric
Failed by trialLyric
Freak of the slideshowLyric
Play alongLyric
Seit 1999 beweisen TYPHOON MOTOR DUDES, dass man auch im hohen Norden kräftig rocken und rollen kann. Direkt aus der legendären Typhoon-Surf-Bar am Kieler Nordstrand haut uns der Punkrock-Vierer mit durchgetretenem Gaspedal seine Mischung aus kompromisslosem Punkrock der alten Schule und Schwedenrock um die Ohren, dass einem der Arsch wegfliegt. Ohne Umschweife kommen sie direkt zur Sache, gradlinig und ohne jeden überflüssigen Schnörkel, immer straight und immer direkt mitten in die Fresse. Dabei kommen aber auch Melodien nicht zu kurz: Die hymnischen Refrains der Songs gehen sofort ins Ohr und laden schon beim ersten Hören unwiderstehlich zum Mitgrölen ein. Nach ihrem letzten Album "Common Loser" (2005) gibt es mit "Stranded in Hell" nun endlich den zweiten Lonplayer auf dem sie erneuet beweisen, dass sie sich die besten Ingredienzen großer Bands zu eigen machen und daraus ihren eigenen Stil zusammenstellen können: Die Melodien von SOCIAL DISTORTION, die Energie der SWINGIN' UTTERS, den rotzigen Dreck von RANCID und den Rock'n'Roll der SUPERSUCKERS. Was dabei herausgekommen ist rauer, kickender Punkrock - sprich: die volle Breitseite. Auf unzähligen Gigs quer durch die Republik haben sich die TYPHOON MOTOR DUDES schon längst als schweißtreibende und energiegeladene Live-Band etabliert. Aber nicht nur in hiesigen Landen weiß das Quartett zu begeistern. In den letzten Jahren rockten sie sich durch Brasilien und Argentinien und zeigten den Südamerikanern, dass es in Deutschland nicht nur Marschmusik und Techno gibt, sondern auch höllisch heißen Rock'n'Roll.